· 

Gemeinschaftsprojekt im Augustenbühl: der Totholzzaun auf unserem Vereinsgrundstück


Zusammen mit Pächtern und Mitgliedern des Augustenbühl e.V. ist über Wochen unser neues Projekt im Augustenbühl entstanden. Für das Vereinsgrundstück haben wir ein Totholzzaunelement erschaffen, das naturnah, umweltfreundlich und vor allem insektenfreundlich ausschließlich aus Material aus dem Augustenbühl hergestellt wurde.

Alte Pfähle wurden wieder flott gemacht, gesäubert, auf Maß gebracht und imprägniert. Mit Fachwissen und Tatkraft von Klaus Avanzini, der sich seit Jahren im Gebiet engagiert und selbst dort einen wunderschönen Garten pachtet und pflegt, wurde unser Projekt geplant, unterstützt und durchgeführt.

 

Viele fleißige Helfer haben Woche für Woche auf einem Grundstück im Augustenbühl Reisig gebündelt, wo uns Totholz zu Verfügung gestellt wurde. Die Idee, mit Gartengestrüpp einen Beitrag für Wildbienen und dergleichen zu schaffen, hat uns alle begeistert. Mit dem Traktor wurden Pfähle und Bündel zeitnah zum Grundstück des Augustenbühl e.V. transportiert.

Mit vereinten Kräften und dem entsprechenden Werkzeug haben eifrige Mitglieder Pfähle gesetzt und die Bündel kunstvoll aufgeschichtet. So nimmt unser Grundstück immer mehr Gestalt an. Die Arbeit macht sehr großen Spaß. Außerdem nutzen wir die Chance zum gegenseitigen Austausch und zur Diskussion. Alle sind sich einig: Der Einsatz hat sich lohnt!


Vorstand

Dagmar Schülke (1. Vorstand)

Michael Kühlen (2. Vorstand)

Dr. André Siepe (Schatzmeister) 

Anschrift

Am Rebgarten 24

69221 Dossenheim

 Email: vorstand@augustenbuehl.de

Bankverbindung

Bankverbindung: Heidelberger Volksbank

IBAN: DE17 6729 0000 0149 6544 96

BIC: GENODE61HD1