Mitarbeit

„Man sollte nie daran zweifeln, dass eine kleine Gruppe kluger, engagierter Bürger die Welt verändern kann. In der Tat ist das der einzige Weg, der jemals Erfolg hatte."  

(Margaret Mead)

Unterstützen Sie uns

Mitgliedschaft und Spenden

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit des Vereins Augustenbühl e.V.! Neben laufenden Kosten möchte der Verein gerne in Projekte direkt im Augustenbühl investieren. Auf dem Pachtgrundstück fallen ebenso Kosten an wie bei Aktionen und Veranstaltungen im Gebiet. Fördermittel stehen im Augustenbühl nicht zur Verfügung, da das Gebiet im Flächennutzungsplan der Gemeinde Dossenheim geführt wird. Investitionen aller Art werden von daher hauptsächlich von privater Hand finanziert. Bitte überweisen Sie Ihre Spende auf unser Vereinskonto DE17 6729 0000 0149 6544 96 bei der Heidelberger Volksbank.

  

Werden Sie Mitglied im Augustenbühl e.V.! Der jährliche Beitrag beträgt 10 Euro (5 Euro ermäßigt für Azubis, Studenten, und Rentner). Als Mitglied können Sie sich aktiv an unserer Vereinsarbeit beteiligen, werden regelmäßig informiert und auf unseren Mitgliederversammlungen zu Mitgestaltung und Diskussion angeregt. Bitte schreiben Sie uns, wenn Sie sich für eine Mitgliedschaft interessierten: vorstand@augustenbuehl.de


Augustenbühl schützen und Wohnraum schaffen

Bestandsaufnahme statt Flächenfraß

Wir vom Augustenbühl e. V. setzen uns dafür ein, den Augustenbühl als ökologisch besonders wertvolle Fläche zu schützen und vor zukünftiger Bebauung zu bewahren. Wir sind uns bewusst, dass in Deutschland Wohnungsmangel ein drängendes soziales Problem ist und es auch in unserer Gemeinde ein Bedürfnis nach zusätzlichem Wohnraum gibt. Wir glauben aber, dass in Dossenheim bislang noch längst nicht alle Möglichkeiten genutzt worden sind, innerhalb der bestehenden Bebauung Wohnraum zu erschließen.

 

Wir setzen uns daher für eine umfassende Bestandsaufnahme ein, die folgende Elemente einschließen sollte:

  • Einrichtung eines Leerflächenkatasters, das unbebaute Flächen innerhalb der Gemeinde auflistet, inklusive der durch Bebauung jeweils möglichen Gesamtwohnfläche, wie sie sich durch die Vorgaben des jeweiligen Bebauungsplans bzw. die ortsübliche Bebauung ergibt
  • Einrichtung eines Leerstandskatasters, das leer stehende Häuser und Wohnungen in Dossenheim auflistet, inklusive der jeweiligen Wohnfläche
  • Auflistung der Gebäude und Grundstücke, die im Besitz der Gemeinde sind, inklusive der jeweiligen Wohnfläche (Gebäude) bzw. jetzigen/möglichen Bebauung (Grundstücke) und inklusive etwaiger Baulasten oder Zusagen für eine spätere Nutzung, etwa bei Erbpacht

Es gibt kein „Entweder-Oder“ zwischen Naturschutz und der Schaffung von Wohnraum, so wie vielfach dargestellt. Es ist möglich, Wohnraum zu schaffen und den Augustenbühl in seiner jetzigen Form zu erhalten.


Bürgerbeteiligung

Überparteiliche Mitarbeit

So einfach wie es ist, auf Anhieb die Schönheit des Augustenbühls und seinen ökologischen Wert zu erkennen, so schwierig ist die Diskussion um seinen politischen Status in der Gemeinde Dossenheim. Noch vor der Gründung des Augustenbühl e.V. war klar, dass sich der Verein über politische Prozesse permanent zu informieren hat.

 

In unserer politischen Diskussion ist es dabei wichtig zu wissen, wie z.B. ein Flächennutzungsplan funktioniert oder worüber Bürgermeister und Gemeinderat entscheiden werden. Wir versuchen in vielen Gesprächen, die Fragen der im Augustenbühl Beteiligten zu übermitteln und fordern in Dossenheim eine transparente politische Diskussion.

 

Im Jahr 2019 wurden Gesprächsangebote an die Bürgermeisterkandidaten und die zur Wahl stehenden, im Gemeinderat vertretenden Fraktionen gemacht. In der Offenlage des Flächennutzungsplans haben auch wir Stellungnahmen für eine Herausnahme des Augustenbühls verfasst. Bei einer Petition zu diesem Thema war den Unterzeichnerinnen und Unterzeichnern die Möglichkeit gegeben, selbst einen Kommentar zu verfassen.


Vernetzung mit anderen Vereinen und Verbänden

Mitgliedschaft im Verein Blühende Badische Bergstraße und Zusammenarbeit mit BUND Dossenheim

Der Augustenbühl e.V. ist seit 2020 Mitglied im Verein Blühende Badische Bergstraße. Die Gemeinden Laudenbach, Hemsbach, Weinheim, Hirschberg, Schriesheim und Dossenheim haben sich zusammengeschlossen, um die einmalige Kulturlandschaft der Bergstraße zu bewahren und zu entwickeln. Auch im Augustenbühl kann der Verein Blühende Bergstraße Pflegetipps und Wissenswertes an diejenigen weitergeben, die ein Grundstück pflegen. Mit einer Grundstücksbörse werden Kauf- und Pachtangebote angezeigt.

 

Die Zusammenarbeit mit dem BUND Ortsverband Dossenheim geht bis vor die Gründung des Augustenbühl e.V. zurück. Themen wie Vogelschutzgebiet und Verhinderung einer Flurneuordnung wurden schon vor der Vereinsgründung in Dossenheim durch den BUND behandelt. Nur durch die Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit, die den Status des Augustenbühls veranschaulicht hat, konnte es zur Gründung des Augustenbühl e.V. kommen. Viele Bürgerinnen und Bürger haben im Mai 2018 an der vom BUND organisierten Begehung teilgenommen und sind heute Mitglied im Verein. Eine Petition zur Herausnahme des Augustenbühl aus dem Flächennutzungsplan hat die gemeinsamen Ziele verdeutlicht. 


Kontakt

Schreiben Sie uns eine Nachricht!

 

Haben Sie Lust bekommen selbst aktiv zu werden oder haben Sie Fragen und Anmerkungen? Dann schreiben Sie uns einfach. 


Vorstand

Dagmar Schülke (1. Vorstand)

Michael Kühlen (2. Vorstand)

Dr. André Siepe (Schatzmeister) 

Anschrift

Am Rebgarten 24

69221 Dossenheim

 Email: vorstand@augustenbuehl.de

Bankverbindung

Bankverbindung: Heidelberger Volksbank

IBAN: DE17 6729 0000 0149 6544 96

BIC: GENODE61HD1