· 

Zauneidechsen im Augustenbühl


Die Zauneidechse wurde von der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde (DGHT) zum „Reptil des Jahres 2020“ ernannt.

Wegen der Corona-bedingten Einschränkungen konnten zahlreiche Exkursionen und andere Veranstaltungen zum Reptil des Jahres 2020 nicht stattfinden. Die DGHT hat deshalb beschlossen, dass die Zauneidechse auch 2021 Reptil des Jahres bleibt.


 Es bedarf viel Zeit, Eidechsen zu fotografieren. Meist verschwinden sie schnell und geschickt in Holzstapeln, Trockenmauern oder Gestrüpp. Die vorliegenden Fotos sind über mehrere Wochen am selben Ort im Augustenbühl entstanden. Es handelt sich um ein Zauneidechsen-Paar, das jährlich ab März oder April nach einer im Verborgenen abgehaltenen, sechsmonatigen Winterruhe standorttreu wieder in seinem Habitat sichtbar wird.


 

 

Mit der Frühjahrshäutung färbt sich das Männchen grün. Die Paarungszeit beginnt. In der Regel sind Zauneidechsen sehr gut getarnt, farblich an ihre Umgebung angepasst und vor natürlichen Feinden geschützt. Im Paarungskleid sticht ein Zauneidechsen-Männchen durch seine auffällige Färbung jedoch ins Auge.


Sie bewohnen strukturreiche Flächen im Offenland, Saum- und Übergangsbereiche an Wald- und Feldrändern, als Kulturfolger auch gerne Lebensräume in naturnahen Gärten oder entlang von Straßen, Bahnstrecken und Zäunen – daher ihr deutscher Name „Zauneidechse“. Auf der Roten Liste Baden – Württemberg befindet sich die Zauneidechse (Lacerta agilis) noch auf der sogenannten Vorwarnliste. Im Anhang der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie der Europäischen Union ist sie aufgelistet. Im Schutzgebiet ist es verboten, ihre Lebensräume zu beschädigen oder zu zerstören.

Die Lebensräume der Zauneidechsen sind stark gefährdet durch Zersiedelung, Aufforstung, Verlust von Hecken und Brachen oder durch fehlende Pflege von Habitaten.

 Im Augustenbühl ist das Vorkommen von Zauneidechsen bekannt. Der Augustenbühl e.V. bemüht sich vor Ort um die Kartierung von Reptilien. Fotos mit Datum und Fundplatz von Reptilien und auch Amphibien können gerne an vorstand@augustenbuehl.de geschickt werden.


Vorstand

Dagmar Schülke (1. Vorstand)

Michael Kühlen (2. Vorstand)

Dr. André Siepe (Schatzmeister) 

Anschrift

Am Rebgarten 24

69221 Dossenheim

 Email: vorstand@augustenbuehl.de

Bankverbindung

Bankverbindung: Heidelberger Volksbank

IBAN: DE17 6729 0000 0149 6544 96

BIC: GENODE61HD1